Geschichte der Gesellschaft

Geschichte der Gesellschaft Nieten

 

Albert KretschmerIm Jahr 1924 gründet Albert Kretschmer zusammen mit Carl-August Nieten aus Duisburg in Tetschen/Sudetenland die Fa. NIETEN Internationale Holztransporte und baut diese ab 1927 als Alleingesellschafter zur größten Holzfachspedition in der damaligen Tschechoslowakei und in Österreich aus. Nach der Vertreibung 1945 kommt er mit seiner Familie über Sachsen 1950 nach Freilassing. In kurzer Zeit entstehen wieder bedeutende Holzverkehre per Bahn, eigene Grenzbüros und eine Tochterfirma in Österreich werden gegründet.

 

 

Christl Lastovka-KretschmerSeine Tochter Christl Lastovka-Kretschmer führt nach dem Tod des Gründers im Jahre 1977 das Unternehmen weiter und erwirbt sich mit Energie und Tatkraft, gepaart mit unverwechselbarem Charme, bald einen ausgezeichneten Ruf in der Branche. In gesamtwirtschaftlich schwierigen Zeiten kann sie das Geschäftsvolumen weiter ausbauen, neue Standorte, Verkehrsrelationen und Produkte kommen hinzu.

 

 

 

Klaus LastovkaIhr Sohn Klaus Lastovka übernimmt 1994 die alleinige Verantwortung für das Unternehmen und legt den Schwerpunkt auf die Bearbeitung der veränderten Güterströme im ständig größer werdenden Europa. Es entsteht ein Netzwerk von eigenen Zollorganisationen in Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Polen, sowie Beteiligungsgesellschaften und Vertretungen in Österreich, Ungarn, Rumänien und Italien. Das Hauptziel ist heute der Aufbau des Netzes von Büros und Zweigstellen spezialisiert in Zoll- und Transportdiensten.